top
zurück zuksta.de
0 Warenkorb: Keine Artikel. 0 Warenkorb: Keine Artikel.
Startseite > Musik & Film > DVD "Filmreise in das alte Köln" Bundle, Hermann Rheindorf
DVD "Filmreise in das alte Köln" Bundle, Hermann Rheindorf

DVD "Filmreise in das alte Köln" Bundle, Hermann Rheindorf


Art.: 1001049

DVD-Bundle mit Teil 1 und 2 der Filmreise in das alte Köln" von Hermann Rheindorf. Spektakuläre Filmaufnahmen aus dem unzerstörten Köln der Vorkriegszeit, bewegte Bilder einer versunkenen Stadt.

Tipp der Redaktion:
Beim Kauf des Bundles sparen Sie 15%.

Sie sparen 15 %
24,95

xxx

Variante nicht verfügbar

29,60

inkl. MWSt.
zzgl. 3,95 € Versand

keinen Lieferstatus anzeigen
Menge
auf den Merkzettel
  • Produktinformationen
  • Versand
  • Servicekontakt

Details:

  • zwei DVDs
  • Laufzeit: je ca. 70 min.

Das alte Köln ist nie systematisch gefilmt worden. Um alte Ansichten von Plätzen, Märkten und Gassen aufzuspüren, wurde für diese Dokumentation in Filmarchiven, bei Sammlern und Kameraleuten rund um den Globus recherchiert. Der Kölner Filmemacher Hermann Rheindorf hat die zahlreichen Funde aus der Zeit vor dem Dritten Reich nun erstmals zu einer durchgängigen Dokumentation und kommentiert.

Wir tauchen ein in das Köln der 20er Jahre, eine Stadt mit vielen Gesichtern: Wir steigen hinab in die alte Domschatzkammer mit dem Heiligsten, was das Rom des Nordens zu bieten hat. Wir lassen uns treiben in Kölns größtem Vergnügungspark mit Fakiren, Tanzrevuen und den ersten kölschen Afrikanern der Neuzeit. Wir landen in kleinen Kaschemmen mit großen Künstlern, treffen hier auf Peter Millowitsch Senior, sprühen uns ein mit 4711, schauen im Kino den ersten Kölnkrimi der Filmgeschichte, flanieren durch stolze Vorstädte und sehen wie ein kölsches Dorf zum Stadtteil wird. Wir sehen Szenen aus der Arbeitswelt bei denen einem der Atem stockt und klettern mit den Steinmetzen bis auf die Spitzen des Doms. Angereichert mit Ereignissen aus der Stadtgeschichte, zwischen den Jahren 1896 und 1930, erfahren wir wie Köln zu dem wurde, was es war. Wagen wir eine neue Filmreise in das alte Köln.

Auswahl der enthaltenen Original-Aufnahmen in Teil 1:

  • Kölns Rheinbrücken (1896)
  • Rosenmontagszug (1913)
  • Kriegsende (1918)
  • Dom, Rhein und Hohe Straße (1918)
  • Die Besatzungszeit 1918-1926
  • Rundgänge durch die Innenstadt 1918-1925
  • Alte Oper (1919)
  • Eröffnung des Kölner Stadions (1923)
  • Der dicke Pitter (1924)
  • Katholisches Köln und Romanische Kirchen 20er Jahre
  • Hinter der Kulissen von Martinsviertel und Eigelstein 20er Jahre
  • "Neues Bauen" in Bickendorf und Zollstock 20er Jahre
  • Abzug der Briten (1926)
  • Befreiungsfeier mit Reichspräsident Hindenburg (1926)
  • Kölsch Hänneschen Theater (1926)
  • Karneval (1927)
  • Willi Ostermann 20er Jahre
  • Die Kölner Messe (1928)
  • Millowitsch Theater, Tünnes un Schäl  (1928)
  • Ringboulevard (1928)
  • Mülheim und die Mülheimer Brücke (1928)
  • Ford kommt nach Köln (1930)
  • Hochwasser 1926 und 1930
  • Rheinauhafen (1930)
  • Severinsviertel (1930)
  • Flughafen Butzweilerhof (1930)
  • Der Zeppelin über der Stadt 20er Jahre
  • Severinsklösterchen - Wiege für echte Kölner (1933)


 

Themenübersicht Teil 2:
  • Einleitung: Eine Stadt mit vielen Gesichtern
  • Passanten mit Stöcken verscheucht: Die älteste Filmaufnahme der Stadtgeschichte. (1896)
  • In Deckung: Dampflok an Hauptbahnhof verschreckt Kino-Publikum (1896)
  • Die älteste Kamerafahrt der Filmgeschichte: Ein Student filmt am Rhein (1896)
  • Die Domspitzen in Amerika: Ein Italiener entdeckt das Kölnpanorama (1911)
  • Der Kölner Klüngel in Europas Kinos: Die ältesten Aufnahmen vom Karneval (1912,1913,1914)
  • Kriegsende: Das deutsche Heer zieht durch Köln, dann kommen die Besatzer (1918)
  • Britische Soldaten testen deutsche Flugzeugwracks am Butzweiler-Hof
  • Ein eigenständiges Rheinland ohne Preußen? Adenauer, der neue Erzbischof Schulte und die
  • Separatisten (1920)
  • Zehntausende pilgern von St. Kunibert n. Kevelaer. Die Wallfahrt im schwedischen Kino (1921)
  • Pilgerweg Eigelstein, Ebertplatz, Agneskirche und Nippes
  • Mit Kölns bedeutendstem Kameramann im ältesten Vergnügungspark der Stadt. (1926)
  • Die ersten „kölschen Afrikaner“ der Neuzeit (1926)
  • Kino-Propaganda: Geschäfte und Kneipen rund um den Waidmarkt - Kino für Jedermann, Bunte
  • Bühne mit Tanz und Peter Millowitsch Sen. (1929)
  • Nationales Großereignis: Die deutschen Kampfspiele als Olympia Ersatz (1926)
  • Der Bettler vom Dom: Der erste Köln-Krimi der Filmgeschichte (1927)
  • Die Mülheimer Schiffsbrücke und die freie Stadt Mülheim (1911 u. 1927)
  • Kölsche Dörfer: Über Riehl und Niehl nach Mauenheim. (1928)
  • Kölns kleinstes Veedel: Nibelungensiedlung und Grüner Hof schreiben Geschichte (1928)
  • Besuch im Herzen von Sülz/Klettenberg (1927)
  • Die Ruhe der Provinz: Altstadt, Rheinufer, Bastei und der Messeturm als Stahlskellet (1927)
  • Die Anfänge der KölnMesse: Automobilausstellung 1927, Neue Fassade für die Rheinhallen, Die
  • Pressa als Grundstein für die Medienstadt Köln. (1927, 1928)
  • Geruchskino für Männer: Besuch bei 4711 in der Glockengasse. (1926)
  • Das meistverkaufte Parfum der Welt (Tosca) kommt aus Ehrenfeld. (1930).
  • Die Schäl Sick als Rückgrat des Kölner Arbeitsmarktes: Metallindustrie mit Besuchen bei
  • Schütte, KHD, Westwaggon und Felten & Guillaume. (1930)
  • Die größte Hängebrücke Europas: Bau der Mülheimer Brücke (1927-1929)
  • Die größte Zusammenkunft der alten Stadtgesellschaft: Einweihung mit Adenauer und
  • Verkehrsminister Stegerwald (1929)
  • Provokation im Roten Ehrenfeld: Adolf Hitlers erster Auftritt in Köln.
  • Flitterwochen am Dom: Junges Brautpaar dreht ersten umfassenden Domfilm (1931)
Bei einer Bestellung bis zu 75€ wird bei Abschluss des Kaufvorgangs einmalig eine Versandkostenpauschale erhoben. Sind mehrere, unterschiedliche Artikel im Warenkorb, zählt einmalig die höchste Versandstaffel. Die Versandkosten werden je nach Produkt in verschiedene Klassen gestaffelt:
 
Klasse 1   2,95 EUR
Klasse 2 3,95 EUR
Klasse 3 4,95 EUR
Klasse 4 6,95 EUR

Ab einem Einkaufswert von 75 EUR liefern wir versandkostenfrei.

 

Rücksendung

Bis vierzehn Tagen nach Erhalt der Ware können Sie Ihre Bestellung widerrufen. Mehr dazu finden Sie in unseren AGB, das Widerrufsformular finden Sie hier. Bitte senden Sie die Ware nicht unfrei zurück. Zu weiteren Fragen rund um die Rücksendung kontaktieren Sie am besten unser ServiceCenter unter Tel.0221 567 99 303, Fax 07953 - 883 640 oder E-Mail shop@ksta.de.

Die Ware ist zu schicken an:
Sigloch Distribution GmbH & Co. KG
Kölner Stadt-Anzeiger Shop Remi
Tor 6-10
Am Buchberg 8
74572 Blaufelden


Kundenservice-Center des ksta shops:

Sigloch Distribution GmbH & Co KG
Kölner Stadt-Anzeiger/ ksta shop
Am Buchberg 8
74572 Blaufelden

Bestell-Hotline:
02 21 / 56 79 93 03
Geschäftszeiten: Montag bis Freitag 8:00 bis 20:00 Uhr.
Sie können auch gerne außerhalb unserer Geschäftszeiten Ihre Bestellung auf unseren Anrufbeantworter sprechen.

E-Mail:
shop[@]ksta.de

Fax:
07953 – 883 640

Viele Produkte erhalten Sie auch in unserer Geschäftsstelle:

DuMont Shop Breite Str. 80 - 90 (DuMont Carré, Erdgeschoß)
Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag 10:00 bis 20:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle: Appellhofplatz

Zeigen Sie es Ihren Freunden:


Datenschutz

Kundenservice


Wir beantworten Ihre Fragen:
0221 - 56799303
Mo. - Fr. 8 bis 20 Uhr

E-Mail:
shop@ksta.de


Sichere Zahlung


Das könnte Ihnen auch gefallen:


Immer wieder Neues zum ganz besonderen Köln Shop auf Facebook und Twitter.
Copyright © 2008-2018 Kölner Stadt-Anzeiger | powered by WiSL S-CMS