top
Anzeige
zurück zuksta.de
0 Warenkorb: Keine Artikel. 0 Warenkorb: Keine Artikel.
Startseite > Noch mehr Köln > Gin De Cologne 500ml
Gin De Cologne 500ml
Gin De Cologne 500ml
Gin De Cologne 500ml

Gin De Cologne 500ml


Art.: 1170001

Ein feiner Tropfen aus Köln! Hochwertiger und leckerer Gin mit viel Liebe in Handarbeit in Köln-Ehrenfeld gebrannt und abgefüllt. Mit über 12 Botanicals wie Schalen von Zitronen, Orangen und Limetten, Lavendel- und Hibiskusblüten und natürlich Wacholder.

Tipp der Redaktion:
Genießen Sie diesen hochwertigen Gin gekühlt bei etwa 13 bis 15 Grad aus einem passenden Glas, indem sich die Aromen frei entfalten können. Halten Sie ihn eine Zeit lang im Mund, um die Vielfalt der Botanicals herauszuschmecken!

59,80 €/Liter

29,90

xxx

Variante nicht verfügbar

inkl. MWSt.
zzgl. 4,95 € Versand

keinen Lieferstatus anzeigen
Menge
auf den Merkzettel
  • Produktinformationen
  • Versand
  • Servicekontakt
Details:
  • Gin de Cologne 500 ml
  • Vol 42 % Alkohol
  • Handcrafted in Cologne
  • 59,80 €/Liter
  • Abfüller: Cologne Spirits GmbH, Bonner Str. 205, 50968 Köln
Der Gin de Cologne wurde mit viel Liebe in Handarbeit in Köln-Ehrenfeld gebrannt. Mit über 12 Botanicals wie Schalen von Zitronen, Orangen und Limetten, Lavendel- und Hibiskusblüten und natürlich Wacholder. Aus der Vorstellung einen Gin mit Leidenschaft und Hingabe zu produzieren, der nicht nur durch seinen Geschmack überzeugt, sondern auch das Gefühl des Kölner Spirits verbreitet, entstand der hochwertige und leckere Gin de Cologne.

Hinter Gin de Cologne steckt nicht etwa ein großer Duftkonzern sondern der Marketing-Experte Abbass Khatami (45), der mit seiner Werbeagentur seit über 10 Jahren für namhafte Getränkemarken (u.a. auch Gaffel Kölsch) tätig ist.
Bei den Kölnern kommt der neue Gin wohl gut an. „Wir haben schon über 300 Bestellungen“.
Aber Gin de Cologne soll nicht nur die Kölner begeistern.

„Wir lieben unsere Stadt. Die Idee ist, dass die vielen Köln-Touristen unseren Gin mit nach Hause nehmen und dadurch in China, Australien, USA und gerne auch in Düsseldorf Werbung für unsere schöne Stadt machen“, sagt der in Köln geborene Abbass Khatami.

Die Abgabe an Personen unter 18 Jahren ist gemäß § 9 Jugendschutzgesetz verboten.
Bei einer Bestellung bis zu 75€ wird bei Abschluss des Kaufvorgangs einmalig eine Versandkostenpauschale erhoben. Sind mehrere, unterschiedliche Artikel im Warenkorb, zählt einmalig die höchste Versandstaffel. Die Versandkosten werden je nach Produkt in verschiedene Klassen gestaffelt:
 
Klasse 1   2,95 EUR
Klasse 2 3,95 EUR
Klasse 3 4,95 EUR
Klasse 4 6,95 EUR

Ab einem Einkaufswert von 75 EUR liefern wir versandkostenfrei.

 

Rücksendung

Bis vierzehn Tagen nach Erhalt der Ware können Sie Ihre Bestellung widerrufen. Mehr dazu finden Sie in unseren AGB, das Widerrufsformular finden Sie hier. Bitte senden Sie die Ware nicht unfrei zurück. Zu weiteren Fragen rund um die Rücksendung kontaktieren Sie am besten unser ServiceCenter unter Tel.0221 567 99 303, Fax 07953 - 883 640 oder E-Mail shop@ksta.de.

Die Ware ist zu schicken an:
Sigloch Distribution GmbH & Co. KG
Kölner Stadt-Anzeiger Shop Remi
Tor 6-10
Am Buchberg 8
74572 Blaufelden


Kundenservice-Center des ksta shops:

Sigloch Distribution GmbH & Co KG
Kölner Stadt-Anzeiger/ ksta shop
Am Buchberg 8
74572 Blaufelden

Bestell-Hotline:
02 21 / 56 79 93 03
Geschäftszeiten: Montag bis Freitag 8:00 bis 20:00 Uhr.
Sie können auch gerne außerhalb unserer Geschäftszeiten Ihre Bestellung auf unseren Anrufbeantworter sprechen.

E-Mail:
shop[@]ksta.de

Fax:
07953 – 883 640

Viele Produkte erhalten Sie auch in unserer Geschäftsstelle:

DuMont Shop Breite Str. 80 - 90 (DuMont Carré, Erdgeschoß)
Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag 10:00 bis 20:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle: Appellhofplatz

Zeigen Sie es Ihren Freunden:


Datenschutz

Kundenservice


Wir beantworten Ihre Fragen:
0221 - 56799303
Mo. - Fr. 8 bis 20 Uhr

E-Mail:
shop@ksta.de


Sichere Zahlung


Das könnte Ihnen auch gefallen:


Immer wieder Neues zum ganz besonderen Köln Shop auf Facebook und Twitter.
Copyright © 2008-2018 Kölner Stadt-Anzeiger | powered by WiSL S-CMS